In FASHION

Eco Summer mit nachhaltiger Bademode

Zum Thema Sommer gibt es bereits den Beitrag „Sonnenschutz auf natürlicher Basis„, passen dazu geht es in diesem Beitrag um nachhaltige Bademode. Noch vor ein paar Jahren war es schwierig lässige Eco Beachwear aus dem europäischen Raum zu bekommen. Mittlerweile ist die Vielfalt an fairen Bikinis und Badeanzügen schon so groß, dass man Schwierigkeiten hat, sich für ein Modell zu entscheiden.

Ich möchte euch diesbezüglich meine Lieblingsmodelle für den Sommer 2018 vorstellen:

#1 Badeanzug „teal-sky-white“ von Mymarini

Das Hamburger Label hat es sich zur Aufgabe gemacht, funktionale, nachhaltige und modische Bademode zu designen. Genäht wird dafür in Stuttgart und die Materialien kommen aus Italien, es besteht aus Kunstfaser ist aber Öko-Tex Standard 100 zertifiziert. Laut Mymarini das hochwertigste was das Label finden konnte, deshalb langlebig und dadurch in Folge nachhaltig.

#2 Bikini „Maria“ von Underprotection

Der Bikini wurde von dem dänischen Label aus recycelten Polyester designt. Grundsätzlich verwendet Underprotection für seine Unterwäsche und Bademode ausschließlich nachhaltige Materialien. Neben dem recycelten Polyester, welches auch Öko-Tex zertifiziert ist, auch noch Bambus, Lyocell und Bio Baumwolle.

#3 Badeanzug No. 4 von Margaret and Hermione

Fischernetzte können doch so stylisch sein?! Den genau diese „Geisternetzte“ werden aus dem Meer gefischt, recycelt und von dem Label in coole Bademode verwandelt. Das Design entsteht in Wien, handgefertigt wird in Kroatien und gedruckt in Deutschland. Der Nachhaltigkeitsgedanke zieht sich durch die vollständige Herstellungskette, vom Verpackungsmaterial, über Hangtags, bis hin zur entsprechenden Zertifizierung.

#4 Bikini High Waist von 1979

Schöne Grüße aus Honululu! Genau dort wurde das Label 1979 (Nineteen-seventy-nine) ins Leben gerufen, welches aber nun in Berlin ansässig ist. Das Label steht für elegantes Understatement und fertigt die Badeanzüge und Bikinis lokal in Deutschland. Dafür werden ausschließlich qualitativ hochwertige Materialien aus der EU verwendet, welche dem Öko-Tex Standard 100 entsprechen.

#5 Badeanzug „Merlot/Lunar“ von Anekdot

Bei Anekdot dreht sich alles um das Upcycling! Den die Bademoden- und Unterwäschekollektionen werden aus Produktionsresten, Verschnitten, überbleibenden Stoffbahnenden, Ladenhütern und allem was sonst noch so anfällt produziert. Dabei ist alles noch ungetragen! Daraus ergibt sich, dass die Modelle nur in limitierter Auflage gefertigt werden und nicht nachproduziert werden können. Die Kollektionen richten sich daher nach Verfügbarkeit der Materialien und nicht, wie normalerweise üblich, nach den Entwürfen. Dazu wird alles handgefertigt, entweder in Deutschland oder Schweden.

#6 Bikini „Bluebell“ von Oceanchild

Das junge Label wurde 2017 von einem Mutter-Tochter-Duo gegründet. Für die Bademode werden Materialien aus recycelten Plastikabfall und Fischernetzen aus dem Meer verwendet. Die Modelle werden in Deutschland handgefertigt und verbinden Design, Funktion und Nachhaltigkeit. Zudem engagiert sich das Label auch sozial. Von jedem Verkauf werden € 50 Cent an eine non-profit Organisation gespendet, welches Projekt gerade unterstützt wird könnt ihr am Blog von Oceanchild nachlesen.

Share Tweet Pin It +1
Previous PostBio Zitronengras-Hühnchenspieße mit Bio Mango-Zitronen-Dip
Next Postwürzige Bio Chicken Wings mit Bio Blauschimmelkäse-Dip

No Comments

Leave a Reply

*

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Hier findest du unsere Datenschutzerklärung.

Schließen