In BAKING

Bio Schokotorte à la Sacher

Wir lieben Schokolade und nichts ist besser als eine lecker, luftige Schokotorte. Dabei steht für uns Österreicher die Original Wiener Sachertorte, als Maßstab aller Schokotorten, am ersten Platz. 🙂 

Das Originalrezept der Wiener Sachertorte ist ein streng gehütetes Geheimnis, nichtsdestotrotz darf im offiziellen Kochbuch der Küche Sacher auch das Rezept der Kulttorte nicht fehlen! Und genau auf dieser Basis, ist diese Schokoladentorte entstanden.

Bio Schokotorte à la Sacher

verwendete Zutaten für Ø 22-24 cm Springform:

  • 140 g Bio Weizenmehl von Natur pur
  • 130 g Bio Zartbitterschokolade von Zotter
  • 200 g Bio Marillenmarmelade von Ja Natürlich
  • 110 g Bio Staubzucker von Wiener Zucker
  • 110 g Bio Kristallzucker von Wiener Zucker
  • Mark von 1/2 Bio Vanilleschote von Alnatura
  • 6 Bio Eier von Zurück zum Ursprung
  • 140 g weiche Bio Butter von Ja Natürlich
  • etwas Butter und Mehl für die Backform

Für die Glasur:

  • 150 g Bio Zartbitterschokolade von Zotter
  • 200 g Bio Zucker von Wiener Zucker
  • 125 ml Wasser

Zubereitung:

Zuerst den Boden der Springform mit Backpapier auslegen, den Springformrand innen mit Butter einfetten und mit Mehl bestäuben. Den Backofen auf 170°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen.

In einer Schüssel Butter, Staubzucker und Vanillemark cremig rühren. Die Eier trennen, Eiweiß zur Seite stellen und nur die 6 Eidotter nach und nach langsam in die Buttermasse einrühren. Alles zu einer dichten, schaumigen Masse schlagen. Nun die Schokolade in Stücke brechen, im heißen Wasserbad, schmelzen lassen, dann unter die Butter-Eigelb-Masse rühren.

Die 6 Eiklar in einer weiteren Schüssel steif schlagen und währenddessen den Kristallzucker einrieseln lassen und immer weiter schlagen. Wenn der Eischnee glänzend und schnittfest ist, Schnee auf die Butter-Eigelb-Masse häufen und das Mehl drüber sieben.

Alles mit einem Kochlöffel vorsichtig vermengen. Nun den Teig in die Springform füllen und ins vorgeheizte Backrohr geben. 55 – 60 Minuten backen, dabei die Ofentür die ersten 10-15 Minuten ca. 2 cm weite offen lassen (einen Kochlöffel dazwischenschieben). Dann Tür schließen und fertig backen. 

Anschließend die Torte mitsamt Springform auf ein Kuchengitter stürzen und ca. 20 Minuten abkühlen lassen. Backpapier abziehen, die Torte umdrehen und in der Form gänzlich erkalten lassen. Anschließend aus der Form nehmen und die Torte waagrecht halbieren. Die obere Hälfte vorsichtig abheben.

Marillenmarmelade in einem kleinen Topf erwärmen, glattrühren. Beide Tortenböden mit der warmen Marmelade bestreichen, wieder aufeinandersetzen und rundum mit Marmelade bestreichen. Dann Marillenmarmelade etwas antrocknen lassen.

Inzwischen für die Glasur Wasser in einem Topf geben, erhitzen, Zucker einrühren, aufkochen lassen und 5-6 Minuten sprudelnd kochen. Danach leicht abkühlen lassen. Die Schokolade in Stücke brechen und im heißen Wasserbad schmelzen, nach und nach die Zuckerlösung dazugießen und mit dem Schneebesen untermischen. Rühren, bis eine dickflüssige, glatte Glasur entstanden ist.

Die lippenwarme Glasur mit einer einzigen Bewegung rasch aus dem Topf über die Torte gießen. Mit einer Palette und mit so wenigen Strichen wie möglich rundherum auf der Torte verstreichen. Glatt streichen. Vor dem Servieren, die Torte einige Stunden trocknen lassen (bis die Glasur ganz erstarrt ist). 

Share Tweet Pin It +1

You may also like

Bio Beeren Zartbitterschoko Torte

Posted on 12. Oktober 2017

Halloween Bio Schoko Muffins

Posted on 29. Oktober 2017

Previous PostNachhaltiger Lesestoff
Next PostOrganic Basics aus Kopenhagen*

No Comments

Leave a Reply

*

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Hier findest du unsere Datenschutzerklärung.

Schließen