In MAIN DISHES & SALADS, ORGANIC RECIPES

Bio Pizza à la Papa

Wenn sich meine Tochter Pizza zum Essen wünscht, bedeutet das, dass der Papa in die Küche muss. Mein Mann hat vor einigen Jahre begonnen die Pizza selbst zu machen und dabei viel ausprobiert. Von verschiedenen Mengenverhältnissen bis hin zu allen möglichen Varianten von Mehlen. Mittlerweile ist das Rezept perfektioniert. Grundsätzlich spielt, wie so oft, die Qualität der Zutaten eine große Rolle. Für den Boden muss es einfach das italienische Pizzamehl sein, unser österreichisches Bio Mehl kann zwar auch verwendet werden, aber es kommt einfach nicht an das italienische Original ran.

Bezüglich dem Belag für die Feta-Pizza verwenden wir ausschließlich den Feta in der Salzlake, er ist nicht so trocken und etwas geschmacksintensiver als der eingeschweißte Feta. Probiert also einfach mal aus was euch schmeckt!

Bio Pizza à la Papa

verwendete Zutaten für 3 Pizzen:

  • 500 g italienisches Pizzamehl von Caputo
  • 1 Würfel frische Bio Germ von Natur pur
  • 1 EL Bio Zucker von Wiener Zucker
  • 2 EL Meersalz von Alnatura
  • 2 EL Bio Olivenöl von Natur aktiv
  • 250 ml Wasser

für den Belag:

  • 400 g passierte Bio Tomaten von Natur aktiv
  • 450 g Bio Blattspinat Minis von Ja Natürlich 
  • 300 g Bio Feta (in der Salzlake) von Milbona
  • 3 kleine, rote Bio Zwiebeln von Ja Natürlich
  • 225 g Bio Pizzakäse von Natur pur
  • 1 TL Bio Oregano von Kotányi
  • Meersalz von Alnatura
  • Bio Pfeffer von Lebensbaum

Zubereitung:

In einer Rührschüssel das Mehl mit dem Salz vermischen. Für das Dampfl, in einem höheren Gefäß, den Germ hineinbröckeln, mit 1 EL Zucker und 60 ml lauwarmen Wasser vermengen bis sich der Germ und der Zucker aufgelöst haben. Das Dampfl, Olivenöl und das restliche Wasser zu der Mehl-Salz-Mischung geben und mit der Küchenmaschine zu einem glatten Teig verrühren.

Danach die Teigschüssel mit einem feuchten Geschirrtuch bedecken und an einem warmen Ort circa 30 Minuten gehen lassen.

Nach der Ruhezeit, den Teig in 3 gleichgroße Stücke teilen, diese nochmals kurz durchkneten und zu Kugeln formen. Den portionierten Teil nochmals, zugedeckt, circa 30 Minuten ruhen lassen.

Den Backofen auf 230°C Ober- und Unterhitze vorheizen.

In der Zwischenzeit die Passata mit Oregano, Salz und Pfeffer würzen sowie abschmecken. Die roten Zwiebeln schälen und in feine Scheiben schneiden. Den Spinat in einer Pfanne erhitzen, bis dieser aufgetaut und die Flüssigkeit verkocht ist.

Nun jeweils einen portionierten Pizzateig ausziehen, mit der gewürzten Passata bestreichen und danach mit dem Pizzakäse bestreuen. Danach mit Spinat, den zerbröckelten Feta und Zwiebeln belegen.

Die Pizza nun auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und für etwa 10 Minuten, auf Sicht, backen.

Gutes Gelingen, lasst es euch schmecken 🙂

Share Tweet Pin It +1

You may also like

Bio Kartoffel-Spinatknödel mit Bio Speck

Posted on 13. Dezember 2019

Previous PostHomeoffice Update mit nachhaltiger Ausstattung
Next PostERDBÄR - #Worldchanger

No Comments

Leave a Reply

*

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Hier findest du unsere Datenschutzerklärung.

Schließen