In DESSERTS & BAKING, ORGANIC RECIPES

Bio Ribisel Topfen Kuchen

Es ist wieder soweit, die schwarzen, roten und weißen Ribisel sind reif! Die Ribisel ist eine richtige Vitaminbombe, in ihr Stecken, zum Beispiel: Vitamine C und E, Kalzium, Kalium und Magnesium.

Wir haben zwei Sträucher der roten Ribisel im Garten und die reichen für uns, denn die säuerliche Beere wird bei uns ja nicht so gerne vom Strauch genascht. Aber als Marmelade verarbeitet oder in einem leckeren Kuchen, dafür umso lieber gegessen. Dabei zählt der Ribisel Topfen Kuchen, seit  meiner Kindheit, zu meinen Lieblingsblechkuchen. Der Topfen in Kombination mit den säuerlichen Ribisel auf einen fluffigen Boden, soooo lecker. Am Besten schmeckt er, wenn er dann noch einen Tag durchgezogen ist. Oft ist dann aber schon das meiste vom Kuchen weg…

Bio Ribisel Topfen Kuchen

verwendete Zutaten für 1 Backblech:

  • 200 g Bio Butter von Zurück zum Ursprung
  • 6 Bio Eier von Ja Natürlich
  • 200 g glattes Bio Weizenmehl von Natur pur
  • 1 TL Bio Backpulver von Alnatura
  • 1 Pck. Bio Vanillezucker von Alnatura
  • 300 g Bio Staubzucker von Wiener Zucker
  • 250 g Bio Topfen von Zurück zum Ursprung
  • 500 g Bio Ribisel aus dem Garten (bereits vom Stängel gezupft)

Zubereitung:

Zu Beginn den Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen.

Nun die Butter mit Vanillezucker und 200 g vom Staubzucker schaumig rühren. Danach 4 Eier, Mehl und Backpulver hinzugeben. Den Teig auf ein, mit Backpapier ausgelegtes, Backblech streichen.

Danach die übrigen 2 Eier trennen. Das Eiklar gemeinsam mit dem restlichen Staubzucker zu Schnee schlagen. In einer weiteren Schüssel die Dotter und den Topfen verrühren. Den Eischnee nun langsam untermischen. 

Die Topfenmasse auf den Teig streichen und die Ribisel darüber streuen. Das Backblech nun für etwa 40 – 45 Minuten in den Ofen schieben und backen. Danach herausnehmen, abkühlen lassen und mit Staubzucker bestreut servieren. 

Lasst euch den Kuchen schmecken 🙂 

Share Tweet Pin It +1

You may also like

Bio Birnen-Schokokuchen mit Karamellsauce

Posted on 17. November 2019

Previous PostNine To Five - Weniger kann mehr!
Next PostKorbtaschen: #10 Fair Basket Bags

No Comments

Leave a Reply

*

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Hier findest du unsere Datenschutzerklärung.

Schließen