In GREEN LIVING, LIFESTYLE

Nachhaltiger Lesestoff #Teil 2

Nach dem ersten Teil, nachhaltiger Lesestoff folgt nun der zweite Teil mit Bücheremfehlungen rund um Fair Fashion, Zero Waste, Naturkosmetik, gesundes Kochen, Nachhaltigkeit und alles rund um diese Bereiche. Mittlerweile gibt es wirklich viele richtige gute Bücher, welche sich mit diesen Themen auseinandersetzen! Ich hoffe, dass bei meiner Auswahl auch etwas für dich dabei ist! Solltest du eine Buchempfehlung dazu haben, würde ich mich freuen wenn du mir diese als Kommentar da lässt 🙂 

#1 Achtsam Anziehen – Nachhaltigkeit im Kleiderschrank

Dieses Buch hält zahlreiche Impulse für dich bereit, wie du schon mit kleinen Veränderungen einen echten Beitrag für die Umwelt leisten kannst. Auch in Bezug auf die Kleiderwahl und -beschaffung findest du viele Anregungen. Mit viel Hintergrundwissen und zahlreichen Tipps gestaltest du dir deinen Kleiderschrank so, dass er ganz und gar deinen Ansprüchen genügt, und möglichst viele »grüne« Modekriterien erfüllt werden. 

  • Umfassende Informationen über die »schmutzige« Modeindustrie und die Tricks, mit denen sie uns »verführt«
  • Anleitungen und Impulse für einen gut sortierten Kleiderschrank
  • Clevere Ideen, um den eigenen Modestil zu finden
  • Die besten Tipps zu Shopping-Alternativen (z. B. Leihmode) und nachhaltigen Modelabels
  • Extra-Kapitel zum achtsamen Umgang mit Kleidung und Anregungen, um »Altkleider« in neuem Glanz erstrahlen zu lassen

#2 Zero Waste – Do It Yourself

Das DIY-Buch für alle, die im Alltag gern unkompliziert und kreativ Plastik und Müll einsparen und nachhaltiger leben wollen.

Die über 30 vorgestellten Projekte sagen nicht nur Wegwerfprodukten den Kampf an, sondern sehen dabei noch schön aus. Abgedeckt wird eine Vielzahl von Themen aus allen Bereichen des täglichen Lebens, von Obstnetzen und Bienenwachstüchern über nachhaltige Geschenkverpackungen bis zu natürlichen Badezimmerprodukten, wie Bodylotion & Co.

Plastik zu vermeiden kann richtig Spaß machen! Zusätzlich zu den Projekten vermitteln zahlreiche Texte interessantes Hintergrundwissen. Tipps und Tricks zeigen dir, wie das Müllvermeiden im Alltag ganz einfach funktioniert.

#3 Klimaretten – Jetzt Politik und Leben ändern

Die Klimakrise ist da und endlich kommt Bewegung in die satte und träge Gesellschaft. Aber wie kann die Klimaerhitzung gestoppt werden? Ein radikaler ökologischer und zugleich sozialverträglicher Strukturwandel ist nötig im Energiesektor, bei der Mobilität, bei Landwirtschaft und Ernährung, und im Gebäudebereich. Verhalten und Verhältnisse müssen geändert werden das eine geht nicht ohne das andere.

Rainer Grießhammer, Experte für Umweltpolitik und Konsum, beschreibt die wichtigsten politischen Forderungen, sowie Verhaltensmaßnahmen, die wirklich was bringen und Druck auf die Politik ausüben.

Das gut strukturierte Buch enthält Fakten- und Infoboxen, die auch für sich allein gelesen werden können:
Klimachecker-Grafiken, Klartexte zur missratenen Klimapolitik, positive Zukunftsvisionen, FAQs, Aktionsvorschläge und Prima-Klima-Tipps.

#4 Die Resonanzstrategie – Warum die Nachhaltigkeit neu denken muss

Was braucht der Mensch für ein gutes Leben? Wonach sehnen wir uns von Beginn an? Nach Resonanz!

Jeder Mensch erhofft sich Resonanz auf das, was er tut: dass er verstanden wird, wenn er sich anderen mitteilt; dass er Antworten erhält, wenn er Fragen stellt; dass die Natur gedeiht, wenn er sich um sie kümmert; dass Entscheidungen, die er trifft, sich auch »stimmig« anfühlen.

Resonanz ist auch der Schlüssel zu einem neuen Verständnis von Nachhaltigkeit. Nur, wenn der Mensch soziale Mitwelt, natürliche Umwelt und personale Innenwelt als Resonanzräume erfährt, wird nachhaltige Entwicklung möglich.

Das Buch von Fritz Reheis zeigt, dass die herrschende Wirtschaftsordnung mit ihrem Beschleunigungsdiktat derartige Resonanzphänomene systematisch blockiert und damit ein gutes, nachhaltiges Leben verhindert. Reheis’ Resonanzstrategie ist dabei konservativ und revolutionär zugleich. Sie zeigt, wie die Symphonie des Lebens – vom Lärm des Geldes ständig übertönt – für uns alle wieder hörbar werden kann.

#5 Just share it! – Der Guide zum Teilen, Tauschen und Leihen

Teilen, tauschen, leihen oder wiederverwerten statt zu viel zu besitzen und noch mehr zu kaufen liegt im Trend wie nie. Wer sich über spannende Sharing-Initiativen informieren und selbst aktiv werden will, wird jetzt in diesem Guide fündig!

Veronica Frenzel ist selbst in der Berliner Sharing-Szene vernetzt und stellt in Interviews, Porträts und Home-Storys lebendig und authentisch die wichtigsten, neuesten und innovativsten Online- und Vor-Ort-Initiativen rund ums Teilen, Tauschen oder Leihen vor. Dabei deckt sie fast alle Lebensbereiche ab: von Food über Klamotten, Daily Life & Nachbarschaftsprojekten, Mobilität, Wohnen und Mitwohnen, Kids und Family bis zu Kultur und Schönem. Dabei werden über die verschiedensten Plattformen und Portale Kleidung, Autos, Tickets oder Lebensmittel geteilt, Bücher oder Kunst getauscht oder Spiele und Werkzeug geliehen.

Die erfolgreiche Bloggerin Nunu Kaller, bekannt geworden durch ihren einjährigen Selbstversuch „Ich kauf nixx“, steuert viele Impulse dazu bei, wie man selbst im Sharing-Netzwerk aktiv werden kann oder wie sich konsumorientierte Lebensgewohnheiten in Richtung low-waste, re-use und Upcycling umstellen lassen.

Der ultimative Guide für alle, die auf der Suche nach einem nachhaltigeren Lebensstil und weniger Konsum durch Sharing-Modelle sind.

#6 Einfach Familie leben – Der Minimalismus Guide

Mit Kindern leben heißt im Vergleich zum „Davor“: weniger Platz, weniger Flexibilität, weniger Zeit und oft auch weniger Geld. Stattdessen mehr und stetig wechselndes „Zeug“, wovon das meist nur eine kurze Lebensdauer hat. Umso wichtiger ist es, sich von Überflüssigem zu befreien, mutig zu verzichten, sich auf das Wesentliche zu beschränken und so zu organisieren, dass wieder Zeit für echtes Zusammensein bleibt und für einen selbst.

Dieser Minimalismus-Guide zweier Expertinnen auf dem Gebiet des achtsamen Familienlebens und des Zero Waste (beide Mütter) geht einmal durch alle relevanten Lebensbereiche von Familien mit Kindern im Alter zwischen 0 bis 6 Jahren und zeigt Strategien auf, mit weniger zu leben oder Dinge selber zu machen und wiederzuverwerten, statt sie zu kaufen. Ein echter Gegenentwurf zur überteuerten Baby- und Kinderindustrie.

Im Kapitel Wohnen wird Raum für Raum beschrieben, was sich mit Kind ändert, was man wirklich braucht (und was nicht) oder wie man richtig aufräumt und ausmistet. Auch Kleidung und Babys Erstausstattung lässt sich reduzieren, tauschen oder teilen und Gebrauchtes upcyceln. Du erfährt, wie man Beikost selber macht, nach dem Zero-Waste-Prinzip für die Familie kocht oder Babypflege herstellt.

Tipps, Tricks, Checklisten und DIY-Anleitungen runden den praxisorientierten Guide für ein minimalistisches Leben mit Familie und Kindern ab.

#7 Die grüne Lüge – Weltrettung als profitables Geschäftsmodell

Aus der Zusammenarbeit mit Werner Boote, mit dem Kathrin Hartmann zusammen das Drehbuch für seinen Film „The Green Lie“ verfasste, in dem sie auch selbst mitwirkt, entstand dieses aufrüttelnde Buch.

Greenwashing, also das Bemühen der Konzerne, ihr schmutziges Kerngeschäft hinter schönen Öko- und Sozialversprechen zu verstecken, ist erfolgreicher denn je. Aber jenseits der grünen Scheinwelt schreitet die Zerstörung rapide fort. Laut dem Global Footprint Network lebt die Weltbevölkerung derzeit so, als hätte sie 1,6 Erden zur Verfügung. Würden alle auf der Welt so konsumieren, wie es Menschen in reichen Ländern wie Deutschland tun, bräuchte es 3,1 Erden, um den „Bedarf“ zu decken. Der Verbrauch pflanzlicher, mineralischer und fossiler Rohstoffe hat sich zwischen 1980 und 2010 von 40 auf 80 Milliarden Tonnen verdoppelt. Die Artenvielfalt nimmt ab, Wälder schwinden, Böden degradieren, Emissionen steigen und der Hunger wächst.

Alle wissen das. Trotzdem hält Greenwashing jedweder Aufklärung stand. Je gebildeter die Zielgruppe, je schädlicher das Produkt ist und je absurder das daran geknüpfte Öko-Versprechen, je offensichtlicher also die grüne Lüge ist, desto eher wird sie geglaubt.

Doch die Menschen wehren sich weltweit gegen die Zerstörung ihrer Lebensgrundlagen. Wie der peruanische Bauer Saúl Luciano Lliuya, der den Energiekonzern RWE vor einem deutschen Gericht verklagt…

#8 Du darfst auf meine Haut – Naturkosmetik selber machen

Hinaus in die Natur, Frischluft tanken und dabei Blüten, Kräuter und Wurzeln sammeln für Kosmetik, die perfekt zu einem passt? Klingt einfach? Ja. Und es ist vor allem eins: befreiend. Denn in unserem Badezimmerschrank tummeln sich meist viel zu viele Produkte, die wir nicht brauchen und die uns auch nicht guttun. Dabei lässt sich Naturkosmetik mit regionalen Pflegebomben so leicht und kostengünstig herstellen ohne Mineralöle, Weichmacher und Mikroplastik. Ein Befreiungsschlag, nicht nur für unsere Haut!

Einfache Rezepte für biologische selbstgerührte Öle, Tinkturen, Salben, Sonnencremes, Seifen, Deos und viele Specials sowie alles über Zubehör, Haltbarkeit und Zutaten: ist hier drin. 

  • Kosmetik, die vor der Haustür wächst: im Garten, Wald oder selbstgezogen im Balkonkistchen mit vielen Tipps zum Sammeln und kleinem Booklet zum Notieren der eigenen Lieblingsrezepte

  • natürliche Kosmetik selber machen: einfache Rezepte mit wenigen Zutaten, die ohne Zusätze 6 12 Monate haltbar sind

  • Seifensieden Schritt für Schritt erklärt: wie sich Fette in kleine Saubermacher verwandeln

  • wohlfühlen und Freude haben: mit Hautschmeichlersalbe für Groß und Klein, natürlich duftenden Deos, selbst gemachter Sonnencreme, Kräuterseifen und zarten Pflegeölen auch für Bartträger

#9 Verflickt & Zugenäht – Kleidungsstücke ausbessern und verschönern

So einfach gehts: kaputtgetragene Lieblingsstücke flicken und verschönern. Tipps und Tricks aus der Nähwerkstatt: ob von Hand oder mit der Maschine. Mit einem nützlichen Kapitel über Materialkunde und Textilpflege.

Dies ist ein praktisches Handbuch für alle, die gern ihre Lieblingskleider weitertragen wollen, anstatt sie wegzuwerfen, nur weil diese ein Loch oder einen Riss bekommen haben. Dabei ist es möglich, Kleidung nicht bloß zu reparieren, sondern dabei auch noch zu verschönern und ihr eine persönliche Note zu verleihen.

Ob von Hand oder mit der Maschine: Kerstin Neumüller vermittelt ihre Tipps und Tricks, die sie bei Freunden und Schneiderkollegen gesammelt hat, und sie zeigt unter anderem, wie man auf vielerlei dekorative Arten Kleidungsstücke flicken kann, einen Riss nach Fallschirmjägerart zusammennäht, Strickwaren stopft und Kleidung aus Leder repariert. Ein Kapitel zur Materiallehre bietet wertvolle Informationen dazu, wie neu gekaufte Kleidung möglichst lange heil bleibt.

#10 Die Küche der Achtsamkeit – nichts verschwenden, kreativ kochen, gesund essen

Handfestes Kochbuch, persönliche Geschichte und Ernährungsphilosophie in einem: Dieses Buch zelebriert eine achtsame Küche, die viel mehr bedeutet als sich irgendwie zu ernähren. Aufmerksam sein, sich verbunden fühlen – und das Leben auskosten bis aufs kleinste Reiskorn… Mottainai: das ist ein zentraler Begriff in Tainá Guedes Küche der Achtsamkeit. 

Er stammt aus dem Buddhismus und meint den Respekt vor den Dingen und das Bestreben, entsprechend mit ihnen umzugehen und nichts zu verschwenden. Tainá Guedes begegnete ihm, als sie, ihr Gastronomie-Diplom und mehrere Jahre Kocherfahrung in einem japanischen Restaurant im Gepäck, nach Japan reiste, um dort die traditionelle buddhistische Shojin-Ryori-Küche, die »Küche der Hingabe«, zu studieren und zu erlernen. 

In diesem Buch zeigt Tainá Guedes in 10 Kapiteln und 50 Rezepten, was achtsam kochen, was Mottainai für sie bedeutet und wie sie diese Idee mit ihren eigenen Vorstellungen einer gesunden, zeitgemäßen und glücklich machenden Küche kombiniert.

Share Tweet Pin It +1

You may also like

Top Second Hand Onlineshops

Posted on 3. Februar 2019

Nachhaltiger Lesestoff #Teil 1

Posted on 21. Oktober 2018

Previous PostOnlineshops für Re-Use Elektrogeräte
Next PostBio Forelle in der Salzkruste

No Comments

Leave a Reply

*

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Hier findest du unsere Datenschutzerklärung.

Schließen