In PLEASURE, SUSTAINABILITY

selbstgemachte Flüssigseife

Vor allem das Badezimmer ist bekannt für viele Plastikverpackungen, welche nach der Verwendung im Müll landen. Wir haben für uns den Umstieg auf Naturkosmetik geschafft, der nächste Schritt ist: Lower Waste im Badezimmer. Zero Waste ist derzeit vielleicht noch zu weit vorgegriffen, aber das Ziel.

Viele Produkte können ja selbst hergestellt werden, ohne dabei auf etwas verzichten zu müssen. Meistens ist es sogar günstiger, beinhaltet keine Inhaltsstoffe die man nicht kennt und mit ätherischen Ölen können diese ganz individuell verfeinert werden, man benötigt nur etwas Zeit. Von dem Deodorant über das Peeling bis zum Waschmittel ist alles kein Problem.  

Ich möchte nun mit der Handseife starten! Diese ist ja großteils in Plastikspender oder in Nachfüllpackungen, aus Plastik erhältlich. Wir haben grundsätzlich die Flüssigseife für das Hände waschen viel lieber als einen Seifenblock. Zudem ist sie mit meiner Tochter auch praktischer, weil es für uns unkomplizierter ist und keine Seifenparty im Waschbecken, mit entsprechenden Spuren, gibt. 😉

verwendetet Zutaten: 

  • 30 g Seifenflocken – geraspelte Kernseife
  • 500 ml Leitungswasser

optional:

  • max. 10 Tropfen ätherisches Öl, z.B. Lavendeöl (wirkt regenerierend und beruhigend)
  • 1 TL Honig (Hausmittel gegen trockene und spröde Haut)
  • 1 EL Kokosöl (rückfettende Wirkung)

Zubereitung:

In einem Topf die Seifenflocken mit dem Wasser erwärmen, das Wasser muss nicht kochen. (Je kleiner die Seifenflocken sind, desto schneller lösen sie sich auf.)

Unter ständigem Rühren die Seifenflocken auflösen lassen. (Dabei darauf achten, dass ihr nicht zu schnell umrührt! Sonst entsteht Schaum und ihr könnt nicht sehen wann sich alles aufgelöst hat.)

Abschließend das ätherische Öl, Kokosöl und Honig hinzufügen, verrühren und Abkühlen lassen, währenddessen hin und wieder auch umrühren.

Grundsätzlich ist die Flüssigseife nach dem Abkühlen fertig und kann umgefüllt werden. Die Seife ist von der Konsistenz her gelartig und nicht ganz gleichmäßig. Im Seifenspender generell kein Problem und sie erfüllt ihren Zweck. 

Mich persönlich stört die grobe Konsistenz und ich püriere/mixe die Seife, nach dem Abkühlen, mit dem Püriersteb/Mixer nochmals sehr vorsichtig. Danach kommt sie dann in die entsprechenden Seifenspender. Fertig!

Wir (2 Erwachsene mit 1 Kind) kommen mit der Menge etwa zwei Monate aus. Wenn sich in der Zeit die Flüssigseife etwas trennt, dann einfach kurz durchschütteln. Sollte die Seife zu lange stehen kann sie etwas zäh werde, dann einfach ein wenig Wasser dazugeben, durchschütteln und die Seife hat wieder die perfekte Konsistenz.

Möchte man die Seife etwas bunter haben, einfach ein wenig Lebensmittelfarbe hinzugeben. Eignet sich auch ganz toll zum Verschenken! 

Share Tweet Pin It +1

You may also like

Previous PostBio Thai-Style Mango-Krautsalat
Next Postfeine Bio Zitronencreme

2 Comments

  1. Cordula
    3 Monaten ago

    Hallo,

    ein richtig toller Beitrag ;).
    Im Grunde ist es ziemlich einfach seine Flüssigseife selbst herzustellen.
    Zusammen mit etwas Kokosöl habe ich es bislang noch nicht ausprobiert.
    Werde ich aber mal versuchen ;).

    LG

    Reply
    1. Sabine
      3 Monaten ago

      Hallo liebe Cordula,
      dankeschön!! 🙂
      Zu Beginn hatte ich mir das auch etwas schwieriger vorgestellt, aber im Grunde ist die Flüssigseife in ein paar Minuten fertig. LG

      Reply

Leave a Reply

*

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Hier findest du unsere Datenschutzerklärung.

Schließen